Das Buch zum Kongress

Kongress-Highlights

Neue Allianzen | Zukunft multimedial
Judentum plural | Sozialer Aktivismus |  Jüdische Zivilgesellschaft: Perspektiven einer Gemeinschaft
Chasanut für Zeitgenossen | Flucht damals und heute
Zwischen Russendisko und Berghain

Das jüdische Leben in Berlin ist 2018, 80 Jahre nach den Novemberpogromen des Jahres 1938, so vielfältig, wie es nach Zweitem Weltkrieg und Schoa kaum vorstellbar gewesen war. Die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung jüdischen Lebens trifft hier heute auf eine dynamische jüdische Zivilgesellschaft. In Religion, Kultur, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft gestalten junge Jüdinnen und Juden nicht nur ihre eigene vielstimmige Gemeinschaft: Sie gestalten unsere Gesamtgesellschaft mit, in Berlin und darüber hinaus.

Dieser neuen Vielfalt ist der Jüdische Zukunftskongress gewidmet, der von der Leo Baeck Foundation in enger Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa initiiert wurde und von der Bundeszentrale für politische Bildung wesentlich unterstützt wird.

Tage
PartnerInnen
Veranstaltungen
ReferentInnen

Aktuelles

Zeitzeugingespräch mit Anita Lasker-Wallfisch am 08.11.2018 im Schiller-Gymnasium Berlin

Zeitzeugingespräch mit Anita Lasker-Wallfisch am 08.11.2018 im Schiller-Gymnasium Berlin

Zeitzeugingespräch mit Anita Lasker-Wallfisch, letzte Überlebende des Mädchenorchesters von

Veranstaltungsorte

Stack Entry

$120

Per Person

  • 1 Free Entrance
  • Regular Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi

Student Pass

$99

Bulk Order

  • 20x Free Entrance
  • 20x Regular Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi




VIP Pass

$199

VIP's only

  • VIP Entrance
  • VIP Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi