Kongressprogramm

Stand: 03.11.2018
11:00 - 12:00
TeilnehmerInnen:
Dr. Klaus Lederer (Berliner Senator für Kultur und Europa)
Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka (Vorsitzender der Leo Baeck Foundation)
Dr. Gideon Joffe (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin)
Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung)
Dr. Anja Siegemund (Direktorin der Stiftung Neue Synagoge-Centrum Judaicum)
Moderation: Anastassia Pletoukhina (Sozialwissenschaftlerin, ELES-Alumna)
19:00 - 21:00
Eröffnung des Jüdischen Zukunftskongresses in der Stiftung Neue Synagoge - Centrum Judaicum. Die Ausstellung „1938“ des Leo Baeck Institute New York / Berlin wird zur Kongresseröffnung präsentiert.

Begrüßung: Dr. Anja Siegemund (Direktorin der Stiftung Neue Synagoge-Centrum Judaicum), Daniel Botmann (Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland), Prof. Dr. Liliana Feierstein (Sprecherin Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg)
Zum Jüdischen Zukunftskongress: Dr. Dmitrij Belkin (Leo Baeck Foundation, Kongresskoordinator)
Musikkomposition "Aschrei" von Sarah Nemtsov
Kurzfilm zum Kongress: "Zwischen Erinnerung und Zukunft"
Buchpräsentation „Weil ich hier leben will...Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“
Gespräch mit Herausgebern Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka und Jo Frank u
09:15 - 10:45
Podiumsdiskussion
Hannah Dannel (Kulturreferentin, Koordinatorin des Mitzvah Day des Zentralrats der Juden in Deutschland),
Levi Israel Ufferfilge (Jüdischer Schulleiter München, ELES-Promovierender Westfälische Universität Münster),
Dalia Grinfeld (Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion Deutschland),
Anastassia Pletoukhina (Studentim, Geschäftsführerin)
Moderation: Prof. Dr. Jeffrey Peck (AKA|Strategy)
11:30 - 13:30
Gespräche der FilmemacherInnen mit:

Nicola Galliner (Leiterin des Jüdischen Filmfestivals Berlin & Brandenburg)
Dr. Eva Lezzi (Projektleiterin DAGESH. Kunstlab ELES)
Daniel Laufer (DAGESH-Kurator)

Kurzfilme der FilmemacherInnen aus ELES-Reihen
Podiumsdiskussion

Jo Frank (Geschäftsführer des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks), Prof. Dr. Frederek Musall (HfJS, Heidelberg, Stellvertretender Rektor)
Saba-Nur Cheema (Leiterin Pädagogik der Bildungsstätte Anne Frank)
Hakan Tosuner (Geschäftsführer Avicenna Studienwerk)

Moderation: Ebru Tasdemir (Neue Deutsche Medienmacher / taz)
18:00 - 20:00
Workshop

Statement zum Thema: Dr. Felix Klein (Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus)
Impulsreferat zur Évian Konferenz: Frank Mecklenburg (Leo Baeck Institute, New York)

Anschließendes Podium: Ljudmila Belkin (Historikerin, Migrationsexpertin, ELES-Alumna)
Marina Chernivsky (Leiterin Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment - ZWST)
Katharina von Schnurbein (EU-Kommission Antisemitismusbeauftragte)

Moderation: Dr. Lea Wohl von Haselberg (Filmuniversität Babelsberg, Mitherausgeberin des Magazins Jalta)
10:00 - 12:30
Gespräch, Zeitzeugenimpulse und Podium

Virtuelle und mentale Räume der Erinnerung heute:
Dr. Alina Bothe (FU Berlin, Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg), Prof. Dr. Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg)
Berlin – Leningrad – GULAG – Berlin:
Dr. Hermann Simon (Stiftung Neue Synagoge-Centrum Judaicum) spricht mit Dr. Rudolf Rosenberg (Zeitzeuge)
11.00 - 11.15 Pause
Podium zum Thema „Erinnerung in einer Einwanderungsgesellschaft und in einer pluralen jüdischen Gemeinschaft“
Dr. Dmitrij Belkin (Leo Baeck Foundation)
Prof. Dr. Rainer Kampling (FU Berlin, Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg)
Jonathan Marcus (Limmud Festival)
Prof. Dr. Miriam Rürup (Direktorin des Hamburger Instituts für Geschichte der deutschen Juden)

Moderation: Dr. Christian Staf
14:15 - 16:00
Podiumsdiskussion Anetta Kahane (Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung)
Marat Schlafstein (Zentralrat der Juden in Deutschland)
Rabbinerin Natalia Verzhbovska (Jüdische Gemeinden Köln/Unna, Alumna des Abraham Geiger Kolleg)
Yan Wissmann (Politikwissenschaftler, ELES-Stipendiat)
Dr. Ruth Zeifert (Sozialwissenschaftlerin, München)
Moderation: Dr. Anja Siegemund (Direktorin der Stiftung Neue Synagoge-Centrum Judaicum)
Kunstpreisverleihung im JMB an junge Künstler_innen aus ELES Reihen. Im Jüdischen Museum Berlin.

Gespräche der KünstlerInnen mit:
Léontine Meijer-van Mensch (Programmdirektorin des Jüdischen Museums Berlin)
Dr. Josef Schuster (Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland)
Dr. Klaus Lederer (Berliner Senator für Kultur und Europa)
20:15 - 21:45
Podiumsdiskussion und anschließendes DJ-Set mit Yuriy Gurzhy ("Russendisko")
In der Fahimi Bar (Kreuzberg)

Tal Alon (Chefredakteurin des Spitz Magazins)
Prof. Dr. Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg)
Noam Brusilovsky (Theater- und Hörspielregisseur, ELES-Alumnus)
Yuriy Gurzhy (Musiker, DJ „Russendisko“)
Sigmount Königsberg (Jüdische Gemeinde zu Berlin)

Moderation: Dr. Mirjam Wenzel (Direktorin des Jüdischen Museums Frankfurt)
09:00 - 10:45
Podiumsdiskussion

Dr. Sandra Anusiewicz-Baer (Zacharias Frankel College)
Shila Erlbaum (Zentralrat der Juden in Deutschland)
Cecilia Haendler (FU Berlin / Paris, ELES Stipendiatin)
Rabbinerin Lea Mühlstein (Northwood and Pinner Liberal Synagogue, London)
Dan Rattan (Vorstand der Union der Progressiven Juden, München)

Moderation: Katharina Schmidt-Hirschfelder (Jüdische Allgemeine)
11:15 - 12:30
Podiumsdiskussion

Dr. Dmitrij Belkin (Leo Back Foundation)
Daniel Botmann (Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland)
Dr. Christina Herkommer (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Referentin Programm „Radikalisierungsprävention“)
Mahyar Nicoubin (Bundeszentrale für politische Bildung)
Aaron I. Serota (World Jewish Congress)

Moderation: Hannah Dannel (Zentralrat der Juden in Deutschland)
Netzwerkimbiss
12:30 - 13:00
13:00 - 14:45
Abschlussdiskussion

Begrüßung: Dr. Anja Siegemund (Stiftung Neue Synagoge-Centrum Judaicum), Dr. Gideon Joffe (Jüdische Gemeinde zu Berlin).

Podium:
Neta-Paulina Wagner (Konfliktforscherin, Radboud University Nijmegen, ELES-Promovierende)
Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka (Vorsitzender der Leo Baeck Foundation)
Prof. Dr. Doron Kiesel (Wissenschaftlicher Direktor der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland)
Dr. Klaus Lederer (Berliner Senator für Kultur und Europa)
Olga Osadtschy (Assistenzkuratorin im Kunstmuseum Basel, ELES-Alumna)

Moderation: Shelly Kupferberg (Journalistin, Moderatorin)
Ende des Jüdischen Zukunftskongresses 2018
14:45 - 14:45

Stack Entry

$120

Per Person

  • 1 Free Entrance
  • Regular Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi

Student Pass

$99

Bulk Order

  • 20x Free Entrance
  • 20x Regular Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi




VIP Pass

$199

VIP's only

  • VIP Entrance
  • VIP Seating
  • Custom Swags
  • Free Wifi